Kulinarische Geschenke – Vol. 2


IMG_6058-0.JPG

Es ist mal wieder soweit – Weihnachten steht vor der Tür und auch die Weihnachtsfeiern mit den obligatorischen Wichtel-Geschenken haben Hochkonjunktur. Auch für die Mädls meiner ehemaligen Arbeitsstelle soll es nichts Gekauftes, sondern etwas Persönliches und Selbstgemachtes sein 🙂 Ich habe mich breitgefächert inspirieren lassen und habe zudem noch einen Tipp für euch: Wenn ihr noch weitere Ideen für selbstgemachte Geschenke braucht, schaut doch einmal auf die folgende Internetseite: Hier findet man eine interaktiv auswählbare Rezeptesammlung in sechs verschiedenen Kategorien: Süßes, Pikantes, Flüssiges, Glutenfreies, Aufstrich und Gebäck. Schaut einfach mal vorbei, und viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken! 🙂

Leckere Geschenkideen aus der Küche:


IMG_3041.JPG


Mein Wichtel-Korb

Folgende drei „Schmankerl“ habe ich in meinen Wichtel-Korb gepackt:

  • Einen alkoholfreien Apfel-Ingwer-Punsch
  • Einen leckeren Haselnuss-Schoko-Aufstrich
  • Einen weihnachtlichen Nugat-Lebkuchen-Sahnelikör

Verpackt habe ich die leckeren Versuchungen in Glasflaschen mit Korken, Schraubgläsern und Bodenbeuteln. Zu bekommen entweder im Haushaltswarenladen, im Internet oder auch in Läden wie z.B. NanuNana.



Los geht’s mit dem Alkoholfreien Apfel-Ingwer-Punsch:
Das Rezept habe ich von einem meiner favorisierten Food-Blogs ( Penne im Topf ) etwas verändert übernommen.

IMG_6059.JPG

Ihr braucht für 1 Flasche à 750 ml folgende Zutaten:

    1 l Apfelsaft – naturtrüb, 100% Fruchtsaft, z.B. von Amecke
    1 geh. EL frischer Ingwer – gerieben
    1/2 Zitrone
    1 geh. EL Zimt
    1 geh. TL Muskat
    2 Sternanis
    2 EL Ahornsirup – zur Not geht auch Agavendicksaft oder Honig

Und folgende Küchenutensilien:
Herdplatte, Gemüsemesser, mittlerer Topf, TL, EL, Zitruspresse, Reibe, Rührbesen, Trichter, 750 ml Glas

Legt gleich los:

    1. Den Ingwer mit dem TL oder dem Gemüsemesser schälen und auf die Menge eines EL reiben. Die Schale der halben Zitrone abreiben und den Saft auspressen.

    2. Alle Zutaten in den Topf geben, erhitzen und ein paar Minuten sieden lassen. Mit dem Rührbesen währenddessen gut umrühren.

    3. Das zu befüllende Glas mit kochendem Wasser ausspülen. Am besten 10 Min. in heißes Wasser legen. Danach abtropfen lassen und sofort mit Hilfe des Trichter mit dem Punsch befüllen, verschließen und im Kühlschrank verwahren. Vor dem Trinken muss der Punsch kräftig geschüttelt und erhitzt werden.



Weiter geht es mit dem Leckeren Haselnuss-Schoko- bzw. Nuss-Nugat-Aufstrich:
(das Rezept stammt aus Attila Hildmanns neuem Kochbuch Vegan to go*)

IMG_6057.JPG

Ihr benötigt für ein Glas mit 750 ml/g folgende Zutaten:

    250 g Haselnussmus – (gibt es in Bio-Läden z.B. von Rapunzel)
    250 g Margarine – (oder Alsan)
    100 g Zartbitterschokolade
    115 g Puderzucker
    1 geh. TL Vanille – gemahlen
    1 Prise Salz

Und folgende Küchenutensilien:
Herdplatte, Behälter für Wasserbad, kleiner Topf, Mixer, Waage, TL, EL, 750 ml Weckglas

Los geht’s:

    1. Die Zartbitterschoki im Wasserbadbehälter schmelzen. Derweil im Mixer (diesen am besten auf die Waage stellen und die Zutaten einzeln einfüllen) das Haselnussmus, die Margarine, den Puderzucker, Vanille und Salz cremig pürieren. Hinweis: Wenn es nicht weiter geht, mit einem Stab/Löffel händisch umrühren und danach weiter mixen.

    2. Danach die nun flüssige Schokolade hinzugeben und weiter mixen.

    3. Das Weckglas (Vorbereitung siehe oben) mit der Masse befüllen und für ca. 15 Min. in den Tiefkühler stellen.



Weiter geht’s mit dem Weihnachtlichen Nugat-Lebkuchen-Sahnelikör:
Das Rezept habe ich auch von einem meiner favorisierten Food-Blogs ( Penne im Topf ) etwas verändert übernommen.

IMG_6055.JPG

Zutaten für ca. 2 Flaschen à 400 ml:

    300 ml Doppelkorn – (=Kornbrand mit 38% Vol. – Wodka tut’s aber auch)
    500 ml Sojacuisine / Sahne
    6 EL Haselnuss-Schoko-Aufstrich – (Rezept siehe oben)

    20 g Lebkuchen-Gewürz:(wenn ihr es nicht selbstmachen wollt: Fuchs bietet fertige Gewürzmischungen an)
    1 Sternanis
    1 Muskatblüte
    1 grüne Kardamomkapsel
    1 TL Koriandersamen
    15 Nelken
    5 TL Zimt
    1 TL Muskat

Und folgende Küchenutensilien:
Herdplatte, mittlerer Topf, Waage, TL, EL, Rührbesen, Mörser, Trichter, 2 x 400 ml Gläser

Los geht’s:

    1. Zunächst wird das Lebkuchen-Gewürz hergestellt. Dafür zunächst die noch nicht gemahlenen Gewürze mörsern und danach die bereits gemahlenen (Zimt, Muskat) dazu geben und unterrühren.

    2. Im Topf den Doppelkorn, den Aufstrich und die komplette Gewürzmischung unter Rühren mit dem Rührbesen erhitzen. Die Sojacuisine/Sahne hinzugeben, umrühren und ein paar Minuten sieden lassen.

    3. Vorbereitung der Gläser siehe oben. Den Likör mit Hilfe eines Trichters einfüllen, verschließen und kalt stellen.


Es hat alles etwas gedauert, war allerdings wirklich einfach und: Persönliche Geschenke sind einfach nicht zu toppen 🙂

* = Affiliate-Link

Kommentare, Tipps, Verbesserungen, ... ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s