Scharfe Kohlrabicremesuppe mit Zitronenmelisse


Nachdem ich vor kurzer Zeit durch eine Vorspeisensuppe in einem Restaurant an das leckere Kohlrabigemüse meiner Oma erinnert wurde, das ich schon ewig nicht mehr gegessen hatte, beschloss ich, mich gleich am nächsten Tag auf die Suche nach frischem Kohlrabi und einem passenden Rezept zu machen. Fündig wurde ich dank der aktuellen Saison in der Gemüseabteilung und bei einem meiner Lieblingsportale im Internet Essen und Trinken. Und das Ganze aufgepeppt mit Schärfe und Zitronenmelisse – seid gespannt! 🙂

IMG_4912.JPG



Ihr braucht für 3 Personen als Hauptspeise (mit Baguette) folgende Zutaten:


    1 kg Kohlrabi – (nur die Wurzel – kann auch etwas mehr oder weniger sein)
    2 größere Zwiebeln
    1 grüne Pfefferschote
    2 Stiele frische Zitronenmelisse
    700 ml Gemüsebrühe – (das Rezept findet ihr hier, alternativ könnt ihr auch zwei Bouillons von Knorr Bouillon Pur Delikatess* verwenden)
    300 ml Sahne / Sojacuisine
    100 ml Milch / Sojamilch
    3 EL Limettensaft
    2 EL Butter / Margarine
    Salz, Pfeffer, Zucker
    frisch geriebene Muskatnuss

Und folgende Küchengeräte:
2 Herdplatten, mittlerer Kochtopf, kleiner Kochtopf, Kochlöffel, Gemüse- und Kochmesser, EL, TL, Messbecher/Waage, (Einweg-Handschuhe), Muskatreibe, Zitruspresse, Mixer



Und schon kann’s losgehen:

1. Die Zwiebeln häuten und fein würfeln. Den Kohlrabi ordentlich schälen und in jeweils 750 g + Rest 250 g (evtl. mehr oder weniger) aufteilen. Jeweils in mittelgroße (1-2cm) Würfel schneiden. Pfefferschote (mit den Handschuhen) waschen, längs halbieren und (für die Nicht-Feuerfesten 😉 ) entkernen.

2. Im mittleren Kochtopf die Butter/Margarine erhitzen und Zwiebel- und Kohlrabiwürfel (vom 750 g Stapel) sowie die halbierte Pfefferschote ca. 5 Minuten andünsten. Alles mit jeweils einer guten Prise Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Sahne und Milch hinzugeben, einmal aufkochen lassen (Vorsicht wg. der Milch+Sahne!) und 20 Minuten offen bei niedriger Hitze leise köcheln lassen. Immer wieder umrühren, damit nichts überkocht.

3. Während der Köchelzeit der Suppe im kleineren Kochtopf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Kohlrabiwürfel des kleineren Stapels (ca. 250 g) darin 10 Minuten gar kochen lassen.

4. Nach der Köchelzeit die Pfefferschote entfernen, die Suppe fein pürieren und mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und zuvor geriebenem Muskat abschmecken. Die separat gekochten Kohlrabiwürfel als Einlage hinzugeben. In tiefe Teller füllen und mit reichlich Zitronenmelissenblätter dekorieren. Lecker! 🙂

Der alten Zeiten wegen: …Kohlrabigemüse!



* = Affiliate-Link

Kommentare, Tipps, Verbesserungen, ... ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s