Cremige Fenchel-Curry-Suppe mit Einlage


Seitdem ich Fenchel vor längerer Zeit erstmals in einer Suppe probiert habe (Rezept siehe hier) bin ich ein regelrechter Fan dieses Gemüses geworden – und zwar gleich so stark, dass ich euch heute erneut ein Suppenrezept mit Fenchel vorstelle! Dieses Mal indisch angehaucht mit leckerem Curry…mmmmmhhhh 🙂 (Inspiriert durch eine meiner Lieblingsseiten im Netz „essen und trinken“). Ab ans Gemüseregal!

20140629-031726-11846241.jpg



Ihr braucht für 6 Personen als Hauptspeise (mit Baguette) folgende Zutaten:


    1 kg Fenchel
    200 g Kartoffeln – (am Besten vorwiegend festkochende)
    160 g Schalotten – (ca. 3 Stück)
    4 EL + 2 EL Olivenöl
    800 ml Gemüsebrühe – (das Rezept findet ihr hier, alternativ könnt ihr auch zwei Bouillons von Knorr Bouillon Pur Delikatess* verwenden)
    400 ml trockener Weißwein – (kann auch 1:1 durch Gemüsebrühe ersetzt werden)
    400 ml Sahne / Sojacuisine
    3 EL Anisschnaps – (z.B. Pernod, Ouzo oder Sambuca)
    6 TL Currygewürz gemahlen – (hier empfehle ich euch das lecker würzige und fruchtige „Madras Curry“)
    2 Lorbeerblätter
    (einige Anissamen – gemahlen)
    Salz, Pfeffer

Und folgende Küchengeräte:
Herdplatte, großer Kochtopf, Pfanne, Kochlöffel, Schäler, Gemüse- und Kochmesser, EL, TL, Messbecher/Waage, (Sieb), Mixer



Und schon kann’s losgehen:

1. Fenchel waschen, Grün abzupfen (eignet sich super als Deko), Fenchelstiele abtrennen. Die Fenchelknolle in grobe Stücke schneiden. Die Fenchelstiele in mitteldünne Scheiben schneiden und beiseite legen; das wird die Suppeneinlage. Kartoffeln bei Bedarf waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln. Weitere Zutaten abwiegen/abmessen und bereit stellen.

2. 4 EL Olivenöl im Kochtopf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Fenchel- und Kartoffelstücke dazugeben und umrühren. Nun kommt das Currypulver hinzu, wird gut untergemischt und kurz mitangeröstet. (Das Ganze mit dem Wein ablöschen), die Gemüsebrühe, Sahne und Lorbeerblätter hinzugeben, einmal aufkochen lassen und bei niedriger Hitze mit geschlossenem Deckel 20 Minuten leise vor sich hinköcheln lassen.

3. In der Zwischenzeit in der Pfanne 2 EL Olivenöl warm werden lassen und darin die beiseitegelegten Fenchelscheibchen einige Minuten (ca. 5) anbraten, salzen und pfeffern. Gerne können diese nach Geschmack auch mit etwas geriebenen Anissamen gewürzt werden. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Nach der Köchelzeit die Lorbeerblätter herausfischen und das Ganze fein pürieren. Bei Bedarf kann zusätzlich auch noch gesiebt werden. Mit Salz, Pfeffer und dem Anisschnaps abschmecken und erneut einmal aufkochen lassen. Das Süppchen mit den gebratenen Fenchelscheiben und bissl Fenchelgrün anrichten und sich leeeeecker schmecken lassen 🙂

Fenchel im gelben Currymantel…mmmmmhhhh 🙂



* = Affiliate-Link

Kommentare, Tipps, Verbesserungen, ... ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s