Viererlei veganer Aufstrich – Lebervurst, Obazda, Karotte-Mandel, Guacamole


20140222-105417.jpg

Dank einer sehr lieben Freundin durfte ich mich für Ihr liebevolles Umsorgen unserer Mietzen bedanken, richtete ein kleines Wiedersehen mit ihrer Mietze ein und verband dies gleich mit einem leckeren Frühstück.

Da die Aufstriche (obwohl sie vegan zubereitet sind 🙂 ) sehr gut angekommen sind, möchte ich sie euch heute vorstellen, damit sie viele Nachahmer finden! Sie sind auch perfekt als Beilage zu Suppen geeignet…;-)

Gleichermaßen möchte ich die jeweiligen FoodBlogs vorstellen, die mich zu den Rezepten inspiriert haben. Es wurde auch nur geringfügig etwas geändert, wie z.B. Zutatenmengen oder Zubereitungsart.
So, nun lasst auch euch inspirieren! Auf einen guten Start in den Tag! 🙂
Mengenangaben gibt es hier einmal keine genauen. Wenn man alle vier Aufstriche zubereitet, ist es perfekt für ein Frühstück für vier Personen bzw. ein Aufstrich als Beilage für zwei Personen.



Erstaunliche Leberwurst ‚vegan‘

Geklaut von einem nicht-veganen FoodBlog aus dem hohen Norden… nicht mein erstes Rezept! 😉 Der Kleine Kuriositätenladen Danke Steph!

Auch wenn dieser Aufstrich vielleicht wirklich nur etwas für „eingefleischte“ Fans ist: Die Variation ist auf jeden Fall mal etwas anderes und der tierischen Variante in Konsistenz und Geschmack wirklich sehr ähnlich. Einfach mal ausprobieren 🙂

Zutaten:

    125 g Räuchertofu – (ich hatte den von „dennree“)
    125 g Kidneybohnen – abgetropft
    1 kleine (sonst halbe) Knofizehe
    2 TL Majoran – getrocknet
    Prise Rauchsalz (wenn möglich, sonst normales Salz) und Pfeffer
    einiges an Rapsöl

Küchenutensilien:
mittlere Schüssel, Küchenmesser, Sieb, Knoblauchpresse, TL, Mixer

Zubereitung:

1. Den Räuchertofu klein würfeln. Die Kidneybohnen abgießen und waschen. Knofizehe pressen.

2. In der Schüssel alle Zutaten (inkl. Gewürze, aber ohne Öl) vermischen.

3. Nun portionsweise (wirklich nur kleine Portionen!) die Masse mixen und zu einer breiigen Masse verarbeiten. Danach soviel Öl hinzugeben und weitermixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bei Bedarf ein weiteres Mal salzen und pfeffern.


Cremiger Obazda ‚vegan‘

Dieses Rezept habe ich von einem veganen FoodBlog: Caro kocht vegan – Erfahrungsberichte veganer Koch- und Backkunst einer bayerischen Hauswirtschafterin aus Freising, die noch viele weitere tolle vegane Rezepte auf ihrer Homepage zur Verfügung gestellt hat!

Zutaten:

    200 g Naturtofu – (z.B. von „Taifun“)
    1 Zwiebel
    130 g Alsan Butter – zimmerwarm und weich
    1 EL Zitronensaft
    Guter Schuss Bier – selbstverständlich ein Helles (Weißbier wäre aber auch interessant, auszuprobieren)
    4 EL Hefeflocken – (ich lege euch diese hier* ans Herz, nehmt auf jeden Fall WÜRZ-Hefeflocken)
    2 TL Paprika edelsüß
    1 TL Kümmel – (kann auch mehr oder weniger verwendet werden)
    Salz, Pfeffer

Küchenutensilien:
mittlere Schüssel, (Zitruspresse), (Handschuhe), EL, TL

Zubereitung:

1. Den Tofu waschen und (bei Bedarf mit Handschuhen) in die Schüssel klein zerbröseln. (Zitrone auspressen.)

2. Restliche Zutaten (Butter, Zitronensaft, Bier, Hefeflocken, Gewürze) hinzufügen und mit viel Liebe per Hand zu einer cremigen Masse „bazen“ (für die Nicht-Bayern: bazen – es gibt keine anderes Wort dafür, sonst wird’s ja auch kein ‚Obazda‘ 😉 )

3. Die Masse abdecken und im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen.


Leckerer Karotte-Mandel-Aufstrich

Ein Glück, dass ich den FoodBlog Vegan und lecker gefunden habe, der mittlerweile seit fast fünf Jahren besteht, so konnte ich den superleckeren Aufstrich aus Karotten, Mandeln und Curry ausprobieren. Wirklich sehr sehr lecker und empfehlenswert!

Zutaten:

    150 g Karotten – (Gewicht geschält)
    100 g Mandeln – ganz, ungeschält
    1 TL Hefeflocken – (ich lege euch diese hier* ans Herz, nehmt auf jeden Fall WÜRZ-Hefeflocken)
    100 ml Gemüsebrühe – (das Rezept findet ihr hier)
    1 EL Zitronensaft
    1 TL Agavensirup – (toll auch als Honig-Alternative!)
    1 TL Currygewürzmischung – (ich empfehle euch Madras-Curry)
    30 g Öl – (Kokos, Erdnuss oder Raps)

Küchenutensilien:
Herdplatte, kleiner Topf/Kasserolle, Kochlöffel, Schäler, TL, EL, Reibe, Messbecher, (Zitruspresse), Stabmixer

Zubereitung:

1. Karotten schälen und grob raspeln. (Zitrone auspressen). Restliche Zutaten abwiegen/-messen.

2. Im Topf das Öl erhitzen und die Mandeln bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren leicht anrösten (ein paar Minuten, bis sie duften). Danach die Karottenraspel hinzugeben und kurz mitdünsten.

3. Dann kommt das Currypulver hinzu und wird unter Rühren ganz kurz mitangeröstet. Unbedingt darauf achten, dass nichts anbrennt. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, einmal aufkochen lassen und dann den Herd ausschalten (Topf aber noch auf Herdplatte stehen lassen).

4. Zuletzt werden die restlichen Zutaten hinzugefügt (Hefeflocken, Zitronensaft, Agavensirup), mit Salz und Pfeffer gewürzt und die gesamte Masse bis zur gewünschten Konsistenz püriert (was eine gewisse Zeit dauert).

5. Der Aufstrich muss abkühlen und kann dann im Kühlschrank aufbewahrt werden.


Erfrischende Guacamole

20140217-142829.jpg

Dieses Rezept habe ich ausnahmsweise selbst zusammengestellt 😉 Eine schnelle und leckere Kombination eines absoluten Klassikers!

Zutaten:

    2 reife Avocados – (ich bevorzuge die Sorte „Hass“)
    (1 Knofizehe – (nur wer möchte und „darf“ 😉 )
    2 EL Olivenöl
    1 EL Zitronensaft
    Handvoll Pinienkerne – (wer möchte kann sie auch rösten)
    Salz, Pfeffer
    1 EL Muskatnuss – frisch gerieben!

Küchenutensilien:
EL, (Knoblauchpresse), kräftige Gabel, Reibe

Zubereitung:

1. Avocados halbieren, Kern entfernen und mit EL das Fruchtfleisch herausholen. Knofizehe pressen. (Zitrone auspressen). (Pinienkerne rösten). Muskatnuss reiben.

2. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit der Gabel zu einer breiartigen Konsistenz „bazen“.

Ich hoffe, das wird euer perfektes Frühstück! 🙂



* = Affiliate-Link

2 Kommentare zu “Viererlei veganer Aufstrich – Lebervurst, Obazda, Karotte-Mandel, Guacamole

Kommentare, Tipps, Verbesserungen, ... ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s