Gastbeitrag „Wissenswertes in der Welt der Gewürze“


20140223-173332.jpg

Es macht mich sehr stolz, meinen treuen Lesern im Folgenden einen Gastbeitrag einer Gewürzmanufaktur aus Ortenberg präsentieren zu dürfen, die für ihre Kunden nachhaltig, schonend und vor allem in sehr hoher Qualität Gewürzmischungen anbietet. Gewürze (ja, dazu gehören auch Salz und Pfeffer 😉 ) sind die Essenz herausragender Speisen… was würde Cosmosoup nur ohne eine gute Curry-Gewürzmischung, Koriander und Muskatnuss machen? 🙂 Freut euch auf einen Beitrag aus dem Schwarzwald:


Die Welt der Gewürze


Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

Wir können uns kaum vorstellen, wie unsere Essenswelt ohne Gewürze schmecken würde. Ohne Gewürze wären die Gerichte fad und meist recht geschmacklos. Das wussten unsere Vorfahren auch schon vor tausenden von Jahren.

Geschichtliches über Gewürze

Schon die alten Ägypter vor 5000 Jahren legten Wert auf geschmackvolles Essen, wie man anhand der Pharaonengräber sehen kann. In vielen Gräbern fand man nämlich unter anderem Dill. Koriander ist den Menschen schon weitaus länger bekannt, da man dieses Gewürz in der schon vor 23.000 Jahren bewohnten Nahal-Hemar-Höhle in Israel gefunden hat. In vielen weiteren Regionen der Welt fand man bei Ausgrabungen verschiedene Gewürze wie Kreuzkümmel, Kapern und Knoblauch.

Exotische Gewürze auf dem Weg nach Europa

Arabische Kaufleute brachten indische und orientalische Gewürze bereits in der Zeit der alten Ägypter nach Rom und Athen und somit schließlich nach ganz Europa. Wichtigste Umschlagplätze waren Konstantinopel und Alexandria. Im Mittelalter waren Gewürze wie z.B. Pfeffer und Zimt in Europa so wertvoll, dass nur sehr wenige Menschen in deren Genuss kamen. Dies lag auch an den langen Transportwegen, da die Karawanen und Schiffe zu der damaligen Zeit monatelang unterwegs waren.

Gewürze und Ihre Wirkung

Natürlich verbessern Gewürze den Geschmack von Lebensmitteln, aber es gibt noch weitere positive Nebenwirkungen. Salz wird auch zur Konservierung von Lebensmittel verwendet, wie z.B. bei Fleisch und Fisch. Ingwer und Zimt haben eine antibakterielle Wirkung, Anis ist für seine schleim- und krampflösende Wirkung bekannt und zur besseren Verdauung werden Rosmarin, Muskat und Senf empfohlen. Wer abnehmen möchte, sollte auf Ingwertee zurückgreifen, da Ingwer die Fettverbrennung und allgemein den Kreislauf ankurbelt. Bei Husten und Halsschmerzen ist Salbei ideal, schließlich findet man Salbei auch in den meisten Hustenbonbons.

Wer seinen Gewürzschrank erweiteren möchte, sollte hier auf gute Qualität achten. In vielen billigen Gewürzstreuern findet man Spuren von gesundheitsschädliche Stoffe, wie z.B. Pestiziden. Laut Öko-Test ist das Problem oft nicht die hohe Menge eines einzelnen Stoffes, sondern die Summe an verschiedenen Stoffen innerhalb eines Produkts. So wurden im Öko-Test 2011 bis zu 15 Stoffe in einem Gewürz gefunden. Wer daher auf Nummer sicher gehen möchte, empfiehlt sich der Kauf von Bio-Gewürzen aus Gewürzmanufakturen.

Cosmosoup by Simmerl nutzt selbstverständlich ebenfalls ausschließlich Gewürze und Gewürzmischungen aus qualitativ hochwertigen Manufakturen, wie z.B. auch Ledigs Gewürzmanufaktur aus Ortenberg arbeitet und handwerkliche Grundsätze von Herkunftskontrolle, Reinheit und schonender Verarbeitung als Credo hat.

Bild: crosathorian/Flickr.com (CC BY 2.0)

Kommentare, Tipps, Verbesserungen, ... ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s