Golden pikante Maiscremesuppe mit Wiener und Kresse


20140115-135538.jpg

Als langsamen „Wiedereinstieg“ nach längerem Jetlag dachte ich an eine einfache, aber super leckere Gemüsesuppe, deren Zutaten wir noch im Haus (bzw. angebaut) hatten und wollte sie euch nach erneutem Probieren, Schmecken und Genießen auf keinen Fall mehr vorenthalten: Eine goldene Maiscremesuppe mit Schärfe, Wienerle, oder vegan mit Tofu-/Seitanwürstchen (frei nach Tim Mälzer aus „essen & trinken“): Leeeeeecker 🙂

Ihr braucht für 3 Portionen als Hauptgericht (mit Baguette) folgende Zutaten:

    330 g + 60 g Maiskörner (aus der Dose, abgetropft)
    200 g Kartoffeln (Gewicht ohne Schale!)
    1 Zwiebel
    1 Knofizehe
    1 Zitrone (es werden 2 EL Zitronensaft benötigt)
    Kresse (zur Deko)
    2 Wiener/Tofu-/Seitanwürstchen (Würstchen aus Tofu sind mir persönlich zu weich, ich bevorzuge die Variante aus Seitan – erstaunlich ähnlich! 🙂 )
    2 EL Butter / Margarine (ich empfehle Alsan Bio*)
    850 ml Gemüsebrühe (das Rezept dazu findet ihr hier oder ihr nehmt 2 Bouillons von Knorr Bouillon Pur Delikatess*)
    150 ml Sahne / Sojasahne
    3 kleine getrocknete rote Chilischoten

Und folgende Küchenutensilien:
Herdplatte, mittlerer Kochtopf, Kochlöffel, Gemüse- und Kochmesser, Zitruspresse, Schere, EL, Messbecher/Waage, Einweg-Handschuh, Stabmixer/Mixer, feines Sieb

Und schon könnt ihr loslegen:

    1. Mais aus der Dose abtropfen lassen und jeweils 330 g und 60 g (als Einlage könnt ihr natürlich auch mehr nehmen) abwiegen. Zwiebel, Knofi und Kartoffeln schälen und grob würfeln. Zitrone auspressen. Chilischoten mörsern. Kresse abschneiden und waschen.

    2. Im Kochtopf 1 EL Butter/Margarine zerlassen und bei mittlerer Hitze die Zwiebel- und Knofiwürfel andünsten. Danach einen weiteren EL Butter/Margarine hinzugeben und Kartoffeln und Mais mitdünsten sowie gemörserte Chilischoten unterrühren.

    3. Die Masse mit der Gemüsebrühe und der Sahne ablöschen, einmal aufkochen lassen (Vorsicht wg. der Sahne!) und 15 min. bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze leise köcheln lassen. Immer wieder Deckel heben, damit die Suppe nicht überkocht.

    4. Nach der Garzeit die Suppe fein pürieren, sieben und mit Salz und dem Zitronensaft abschmecken. Als Einlage die Wiener/Tofuwürstchen, den restlichen Mais hinzugeben und mit Kresse dekorieren.

Super Maisgeschmack gepaart mit frischer Zitrone und pikanter Schärfe: Leeeeecker, ausprobieren!



* = Affiliate-Link

Kommentare, Tipps, Verbesserungen, ... ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s