Samtige Maronensuppe mit Lauchzwiebeln und Chili


20131122-202316.jpg

Mmmmmhhh… kennt ihr das noch? Die Tage werden immer kürzer und kälter und die kleinen Buden mit heißen Maroni immer beliebter bis endlich der Christkindlmarkt kommt 🙂 Genau dieses Gefühl und der charakteristische Geschmack der Maronen wird eingefangen in einer flüssigen Variante der Super-Kastanie und aufgepeppt mit erfrischenden Lauchzwiebeln und scharfer Chili. Auch perfekt gedacht als spezielle Vorspeisensuppe für ein weihnachtliches Menü. Inspiriert wurde ich bei diesem Rezept vom veganen FoodBlog VeganGuerilla.

Ihr braucht für 2 Personen (als Hauptgericht mit Baguette als Beilage) folgende Zutaten:

    500 g Maronen

    (gekocht, ohne Schale; gibt es vakuumiert in der 2 x 250 g Packung in allen größeren Supermärkten, ca. 6€)

    1 Zwiebel
    2 Knofis
    1/2 Bund Lauchzwiebeln
    1 rote Chili-/Pfefferschote
    500 ml Gemüsebrühe (das Rezept findet ihr hier bzw. eine Alternative in der Knorr Bouillon Pur Delikatess*)
    100 ml Sahne / Sojasahne
    2 EL Butter / pflanzliche Margarine

Und folgende Küchenutensilien:
Herdplatte, mittlerer Kochtopf, Gemüse- und Kochmesser, EL, Kochlöffel, Pürierstab/Mixer, Messbecher, Handschuhe

Die Vorbereitungen sowie das Kochen selbst gehen sehr leicht und sehr schnell von der Hand:

    1. Die gekochten Maronen händisch leicht zerkleinern und auf 400 g + 100 g abwiegen; die 100 g für die Deko beiseite legen. Zwiebel und Knofis schälen und klein würfeln. Lauchzwiebeln waschen und ca. bis zur Hälfte des Grüns in kleine Röllchen schneiden. Die Röllchen kommen zu den beiseite gelegten 100 g Maronen. Chilischote mit Handschuhen längs halbieren, entkernen, waschen und sehr klein hacken (sonst wird es, wenn man darauf beißt zu scharf). Das Gehackte kommt ebenso zu den für die Deko beiseite gelegten Maronen.

    2. Butter/Margarine im Topf zerlassen und Zwiebeln und Knofis darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Danach die 400 g Maronen hinzu geben und kurz mitdünsten. Gut umrühren, da das Ganze gern schnell anbrät.

    3. Nun kommt die Gemüsebrühe und die Sahne dazu und das Ganze wird einmal aufgekocht. Bei geringer Hitze 5 Min. bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Achtung: Wegen der Sahne immer mal wieder den Deckel heben, sonst kocht das Ganze über!

    4. Nach der kurzen Köchelzeit kann die Suppe fein püriert werden. Danach wird noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Angerichtet wird in tiefen Tellern mit der Maronen-Frühlingszwiebeln-Chili-Deko on top.

1, 2, 3, 4, …. lecker! 🙂


* = Affiliate-Link

Kommentare, Tipps, Verbesserungen, ... ?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s